Startnummern werden immer benötigt

 

Startnummern sind in fast allen Sportarten erforderlich, in denen mehrere Sportler gegeneinander antreten. Lediglich dann, wenn nur zwei oder vier Sportler beteiligt sind, kann man auf Startnummern unter Umständen verzichten. Das ist zum Beispiel beim Tennis, Boxen oder bei asiatischen Kampfsportarten der Fall.

 

Startnummern sind manchmal unverändert

Die Startnummern von Spielern in Ballsportarten werden in der Regel als Rückennummern bezeichnet, da sie auf den Rückseiten der Trikots aufgedruckt sind. Bei allen Mannschaftssportarten trägt jeder Spieler immer dieselbe Rückennummer, die auch von der Position in der Mannschaft abhängig ist. Im Training tragen Fußball-, Handball- oder Basketballspieler in der Regel nicht ihr Trikot, sondern spezielle Trainingskleidung. Damit man aber in Übungsspielen möglichst realistische Bedingungen hat, werden auch Trainingsleibchen verwendet, auf denen die Rückennummern aufgedruckt sind. Insbesondere Trainingsleibchen, die während eines Wettkampfes von den Spielern getragen werden, die nicht aktiv am Spiel beteiligt sind, haben eine aufgedruckte Rückennummer.

 

Startnummern, die nicht immer gleich sind

Wechselnde Startnummern tragen Einzelsportler in jedem Wettkampf. Hier kann die Startnummer zufällig gewählt sein, aber auch auf einen gewissen Rang im Rahmen einer Meisterschaft hindeuten. Marathonläufer, die an verschiedenen Läufen in der Saison teilnehmen, erhalten bei jedem Lauf eine andere Startnummer. Auch Leichtathleten oder Radrennfahrer, Skiläufer oder Eisschnellläufer erhalten bei jedem Turnier und jedem Wettkampf eine andere Startnummer. Das hat zur Folge, dass die Nummern nicht auf den Trikots aufgedruckt sein können. Sie werden vom jeweiligen Veranstalter zur Verfügung gestellt und müssen daher jederzeit auswechselbar sein.

 

Wie können Startnummern befestigt werden?

Als die Möglichkeiten, Trikots oder Sportanzüge mit Startnummern auszustatten, noch nicht so vielfältig waren, wurden oft einfache Stoff-Schilder verwendet und mit Sicherheitsnadeln befestigt. Das barg jedoch eine hohe Verletzungsgefahr, da die Nadeln sich öffnen konnten, wenn ein Sportler stürzte. Aus diesem Grund wurden verschiedene sichere Methoden entwickelt, um Sportler mit Startnummern auszustatten. Sicher und haltbar ist die Verwendung von speziellen Startnummern- Leibchen. Sie sind aus einem reiß- und wasserfesten Material hergestellt und können über jeder Sportkleidung getragen werden. Die Startnummer ist sowohl auf der vorderen, als auch auf der Rückseite aufgedruckt. Die Startnummern-Leibchen kann man an den Seiten zusammen binden, damit sie sich nicht lösen. Zu diesem Zweck werdem Baumwoll-Bänder verwendet oder elastische Bänder, die eine bessere Passform bieten. Einfacher in der Anwendung sind Startnummern Aufkleber, die so beschaffen sind, dass sie auch auf Textilien sehr gut haften. Im Gegensatz zu Startnummern-Leibchen, die man immer wieder verwenden kann, sind die Aufkleber jedoch nach einmaligem Gebrauch nicht mehr verwendbar.